Kinder haben auch nach einer Trennung bzw. Scheidung der Eltern ein Recht auf beide Elternteile. Durch das begleitete Besuchsrecht können Kinder weiterhin mit ihren Eltern in Kontakt bleiben.

Unter meiner Begleitung wird der Kontakt zwischen dem Kind und dem getrennt lebenden Elternteil in entspannter, kindgerechter Atmosphäre ermöglicht. In manchen Fällen dient die Besuchsbegleitung auch der Neu- bzw. Wiederanbahnung des persönlichen Kontaktes zwischen dem Kind und dem besuchsberechtigten Elternteil.

Die Besuchsbegleitung wird entweder durch das zuständige Bezirksgericht angeordnet, oder die Eltern treffen eine Vereinbarung diesbezüglich. Pflegekinder haben ebenso die Möglichkeit, ihre leiblichen Eltern im geschützten Rahmen zu treffen.

Ich unterstütze Sie dabei, das Kontaktrecht auszuüben. Mein Angebot umfasst:

  • Besuchsbegleitungen
  • Begleitete Übergaben
  • Coaching

Bei gerichtlich angeordneten Besuchsbegleitungen oder Übergaben kann eventuell auch eine Förderung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)  in Anspruch genommen werden. Diese Förderung ist einkommensabhängig. Als Teammitglied des Beratungszentrum Lebenswert unterstütze ich Familien in dieser schweren Zeit während und nach der Trennung bzw. Scheidung. Gerne informiere ich Sie über die Möglichkeiten bzw. lesen Sie hier mehr dazu auf der Homepage des Sozialministeriums.

zurück zu Scheidung und Trennung